WPU-Kombi
WPU-Französisch

Zurück
Weiter

Ab Jahrgang 7 gibt es Wahlpflichtunterricht (WPU), der vierstündig ist.

Als WPU Kurse werden die zweiten Fremdsprachen Spanisch und Französisch oder die WPU Kombi Kurse „Holzwerkstatt“, „Bistro-Pausenverkauf“,“Schüler_innenfirma“ oder „EDV“ angeboten.

Die Schüler_innen und ihre Eltern entscheiden sich für einen WPU Kurs (Französisch, Spanisch oder WPU Kombi). Zu dieser Entscheidung findet gegen Ende des 6. Schuljahres eine Beratung durch die Klassenlehrer_innen und Fachlehrer_innen Deutsch/Englisch statt, um die Schüler_innen und Eltern bei ihrer Wahl zu unterstützen.

Bistro

Holzwerkstattt

EDV

Schüler_innenfirma

Spanisch

Französisch

Zweite  Fremdsprache- oder nicht?

Wenn du eine 2. Fremdsprache belegen möchtest, verlangt dies Leistungsbereitschaft und Lernwillen. Außerdem solltest du dich für das Lernen von Sprachen interessieren.

Für den Übergang in die gymnasiale Oberstufe ist es nicht notwendig, eine Sprache in Klasse 7 zu wählen. Du kannst sie auch in der Eingangsstufe (11.Klasse) noch anwählen. Wenn du später eine Fachoberschule und das Berufliche Gymnasium besuchen möchtest, ist eine 2. Fremdsprache nicht notwendig.

Du kannst Französisch und Spanisch an den Oberstufengymnasien Max Beckmann Schule und Ernst Reuter Schule I fortsetzen oder auch neu anwählen.

Über die Einwahl für einen WPU Kurs entscheiden deine Erziehungsberechtigten mit dir zusammen.

Wenn du in einen Sprachkurs eingewählt bist, dann ist die Teilnahme für 2 Jahre Pflicht. Am Ende des 2. Lehrjahrs gibt es eine Einstufung in E- und G-Niveau.