Je schneller wir Euch los sind, desto besser! – Klingt gemein, ist aber so. Jeder darf zu uns kommen, unsere Tür ist geöffnet für die gesamte Schulgemeinde. Bei uns gibt es nicht nur ein offenes Ohr, sondern auch Beratung für viele Lebenslagen. Unser oberstes Ziel ist es jedoch, alle, die zu uns in die Beratung kommen, so schnell wie es geht so weit  zu stabilisieren oder gemeinsam Lösungen zu finden, dass sie möglichst bald aus eigener Kraft und mit eigenen Handlungsmöglichkeiten weitgehend ohne uns klarkommen. So verfolgen wir den sozialarbeiterischen  Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“.

 

Peergroup-Education, von Jugendlichen für Jugendliche, ist ebenfalls Philosophie unserer Arbeit, denn wir wissen, dass man von Gleichaltrigen immer authentischer  lernen kann, als von uns Erwachsenen. Dabei unterstützen tun wir aber gerne. Deshalb sind wir bemüht, Konflikte, Außenseiterstrukturen, Themen wie Mobbing etc. immer möglichst schnell zurück in die Gruppe zu geben. Außerdem tragen wir mit unserem selbstverwalteten Schüler*innencafé HIGS, unserem Mentorenprogramm oder projektbezogener Arbeit in den verschiedenen Jahrgängen („Mädchen und Jungen gegen Gewalt“ etc.) zu einem positiven Miteinander innerhalb der Schulgemeinschaft teil. Darüber hinaus arbeiten wir im Rahmen des Sozialen Lernens mit den Jahrgangsstufen 5-7 zusammen. Die Jugendhilfe soll von den Schüler*innen als Ort des Geborgenseins empfunden werden, an dem man über Eltern und Lehrer*innen hinaus Vertrauenspersonen und Ansprechpartner*innen findet. Zu unserer professionellen Arbeit gehört jedoch auch, den richtigen Moment zu erkennen, an andere Beratungsstellen oder Institutionen zu vermitteln.

Kontakt:

Team Jugendhilfe 

Telefon: 069 – 430 541 70

Das Team der Jugendhilfe der IGS Herder

Hi, ich bin Lena Schüßler, lebe in Fechenheim in einer Wohngemeinschaft mit meiner kleinen Tochter. Ich bin gerne im Garten, esse lecker mit Freund*innen, höre Musik und lese gerne. Ich bin eine Wasserratte durch und durch – ob faul am Strand, beim (Rettungs)schwimmen oder im Kanu. Seit 2023 arbeite ich als Sozialarbeiterin an der IGS Herder (Kinderschutz, Mentor*innenprogramm und vieles mehr).

Ich liebe es, von jungen Menschen zu lernen und ihre Entwicklung zu begleiten.

Highlights in meiner Arbeit sind definitiv Ferienfahrten und Ausflüge mit den Jugendlichen.

In meiner Welt wird beim Gärtnern gesungen, im Kanu gerockt und im Job mit Herz gearbeitet. Ich freue mich auf Euch.

Lena Schüßler

(Sozialarbeiterin B.A., Medienpädagogin M.A.)

0151/57479223
 
Hallo, ich heiße Marie Duckek und bin seit September 2022 teil des Teams der Jugendhilfe an der IGS Herder. Ich habe Soziale Arbeit hier in Frankfurt studiert. An meiner Arbeit macht es mir vor allem viel Spaß mit ganz unterschiedlichen jungen Menschen in Kontakt zu kommen. Gerne können sich Schüler*innen mit Fragen, Ideen und Wünschen an mich wenden, oder wenn sie mal nicht so recht weiterwissen. Zu finden bin ich in den Räumen der Jugendhilfe oder im Café Higs. In meiner freien Zeit gehe ich sehr gerne auf Reisen, treffe mich mit meinen Freunden oder gehe tanzen.

Marie Duckek
(Sozialarbeiterin B.A.)

0160/91018225

Hallo,
Die Arbeit mit Schüler*innen macht mir besonders viel Spaß. Ich habe Freude daran, sie im Rahmen der Jugendhilfe-Angebote und auch im Schulalltag zu begleiten, zu unterstützen und bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Zu finden bin ich ebenfalls in den Räumlichkeiten der Jugendhilfe oder im Café Higs. Gerne können mich die Schüler*innen hier aufsuchen und sich mir mitteilen und erzählen, was sie bedrückt, damit wir gemeinsam konstruktive Lösungswege finden können. 
Meine Freizeit verbringe ich viel auf dem Fußballplatz oder bin gerne in der Natur. 

ich heiße Zöhre Aktas und darf seit Oktober 2023 das Team der Jugendhilfe an der IGS Herder unterstützen. Ich habe Soziale Arbeit an der FH Frankfurt studiert und meine staatliche Anerkennung nach einer 1-jährigen Praxisphase im Jugend- und Sozialamt Frankfurt erlangt.

Zöhre Aktas

069-43054170

0160-98606257